Mehr Freude durch Bewegung auf dem Trampolin

 

Bewegung nach Herzenslust…… und alle Zellen freuen sich😊.

Es soll Spaß machen und meinen Körper spielerisch in Bewegug bringen……

Tanzen aus unseren inneren Impolsen heraus ist einfach gut für unsere Seele…

Zu Hause ist Tanzen auf dem Trampolin bei inspirierender Musik einfach perfekt für Stressabbau und Lebensfreude pur und noch dazu an keine Zeitzwänge gebunden…..

Deshalb ist im Büro gleich auch noch eins, was auch beim Telefonieren genutzt wird…..

Wir wissen, in der heutigen Zeit ist es kaum noch jemandem möglich, in seinem normalen Leben die bekannten 10.000 Schritte am Tag zu laufen, die für die Gesunderhaltung des Körpers wichtig sind.

Aber was tun, wenn man nicht einrosten will und das Fitness-Studio nicht um die Ecke ist?

Es ist bekannt, daß unsere Knorpel keine Blutgefäße haben. Erst durch regelmäßige körperliche Aktivität kann der gefäßfreie Knorpel wertvolle Nährstoffe aufnehmen. Den Knorpelstoffwechsel könnte man mit einem Schwamm vergleichen, den man ausdrückt und beim Loslassen dehnt er sich wieder aus. Bei jedem Schritt erfolgt eine Art Knorpelmassage. Erst durch diesen Pumpmechanismus werden neue Nährstoffe in den Knorpel befördert. Wenn die Druckbelastung nachläßt, fließt die Flüssigkeit in den Gelenkspalt zurück und nimmt dabei die Abbauprodukte aus dem Knorpel mit, die dann über die Gelenkinnenhaut aufgenommen und über den Blutweg abtransportiert werden. Deshalb kann auch eine eingeschränkte Beweglichkeit oder dauerhafte Druckbelastung zu Versorgungsstörungen des Knorpels führen.

Fehlt die körperliche Bewegung, dann bleiben die Abbauprodukte im Knorpel liegen und die so wichtigen Nährstoffe kommen nicht in ausreichender Menge im Knorpel an. Das kann auf die Dauer zu Beweglichkeitsstörungen und Schmerzen führen.

Um dem Abhilfe zu schaffen –  BEWEGT EUCH!

Erst der Wechsel von Be- und Entlastung versorgt die Gelenke optimal.

Ja, und das geht wunderbar mit einem Trampolin. Sich auf dem Trampolin bewegen macht Spaß und gute Laune. Man kann sich nach Herzenslust bewegen z.B. auch tanzen oder ein spezielles Programm absolvieren, wie jeder möchte und wie es ihm guttut.

Ja, und ganz nebenbei wird durch das ständige Auf- und Abschwingen ein Schwerkraft-Wechselbad für alle Körperzellen veranstaltet, d.h.es werden dadurch auch die Muskelpartien erreicht, die man sonst nur selten beansprucht. Da werden nicht nur viele Glückshormone ausgeschüttet, sondern es passieren auch viele gesundheitliche Erfolge. Es ist deshalb auch wunderbar zum Entstressen geeignet.

Mein Minitrampolin steht sogar im Wohnzimmer schon seit 2008, wo es in unser Leben voll integriert ist und alle Familienmitglieder es nutzen können.

Es gibt Trampoline mit Stahlfederaufhängung, die jedoch nicht so schonend für unsere Gelenke sind, aber dafür natürlich sehr gut zum Springen geeignet sind.

Es gibt aber auf der anderen Seite auch Trampoline, die sehr schonend mit unseren Gelenken umgehen, was ja sehr wichtig ist, wenn wir die 30 schon überschritten haben, wo wir eher schwingend uns bewegen als zu springen. Sie sind wolkenweich durch eine spezielle Seilaufhängung statt Federn und sind doch zur gleichen Zeit prodynamisch durch eine spezielle Sprungmatte.

Bei dieser Art der Bewegung werden viele Endorphine ausgeschüttet und es macht einfach Spaß, auf diese Art die Lebensfreude zu erhöhen und gleichzeitig jede Menge für seine Zellen zu tun.

Hier ist insbesondere das medizinische Trampolin von der Fa. Bellicon hervorzuheben, welches mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet ist (Aktion gesunder Rücken). Es ist ein rückengerechtes Alltagsprodukt, welches sehr gut in der Prävention als auch therapeutisch zu nutzen ist.